Feuer in Wohnhaus in Helmste

Die dortigen Bewohner hatten am gestrigen Abend ein bereits erloschenes Feuer in ihrem Wohnhaus festgestellt, dann die Fenster zum Lüften geöffnet und heute einen Elektriker verständigt, der sich die Verkabelung vor Ort ansehen sollte. Der hinzugerufene Elektriker verständigte dann am heutigen Morgen die Feuerwehr, die mit einer Wärmebildkamera die Wände nach Schwelbränden absuchte.

Die Feuerwehr konnte jedoch keine sonderlichen Wärmeentwicklungen mehr feststellen.

Leider fehlte in dem Zimmer, in dem das Feuer ausgebrochen ist ein Rauchmelder. Durch diesen hätte
das Feuer eventuell schneller festgestellt werden können.


Eingesetzte Kräfte: Ortsbrandmeister Helmste, Ortsfeuerwehr Kutenholz mit Wärmebildkamera





    Ihr Ansprechpartner:

    Pressesprecher

    Lukas Klempahn

    Mobil: 0157 / 70602731

    Mail: presse@feuerwehren-fredenbeck.de




    Teilen