Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall auf B74 - Schwinge

Die Software der Webseite wurde kürzlich aktualisiert.
Sollten beim Benutzen der Webseite Fehler auftauchen, bitte per PN bei Facebook oder per Email an edv@feuerwehren-fredenbeck.de melden.
Vielen Dank!
Blick auf die verunfallten Fahrzeuge. Foto: Klempahn
Blick auf die verunfallten Fahrzeuge. Foto: Klempahn

Am heutigen Freitag, den 02.10. wurde die Ortsfeuerwehr Schwinge um 07:16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 74 höhe der Abfahrt Schwinger Tannen (Kreisstraße 1) alarmiert.


Beim Eintreffen der Feuerwehr befanden sich die Insassen der beiden verunfallten Fahrzeuge bereits nicht mehr in den Fahrzeugen und wurden durch den Rettungsdienst betreut. Zusätzlich zu fünf Rettungswagen aus den Landkreisen Stade und Rotenburg (Wümme) waren ebenfalls beide Notärzte aus Stade und Buxtehude sowie die organisatorischen Leiter Rettungsdienst des Landkreises vor Ort. Die Insassen kamen zum Teil schwerverletzt in die Krankenhäuser nach Buxtehude, Bremervörde und Stade.


Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle ab, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und sammelten Trümmerteile auf.


Nach dem Eintreffen der Straßenmeisterei wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten nach circa zwei Stunden wieder einrücken.


Aussagen zur Unfallursache oder der Schadenhöhe kann die Feuerwehr nicht tätigen, dies ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlung.



Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Fredenbeck

Pressesprecher

Lukas Klempahn

Telefon: 04149/2319891

Mobil: 01577/0602731

E-Mail: presse@feuerwehren-fredenbeck.de

www.feuerwehren-fredenbeck.de